Kreisjugendfeuerwehr Bad Salzungen

22.11.2013 

Jugendwarteausschusssitzung

Viele Jugendwarte haben den Weg nach Vacha ins Bowlingcenter gefunden, um an der letzten Ausschusssitzung des Jahres teil zu nehmen. KJFW Andy ließ noch einmal das Jahr Revue passieren mit all den vielen erfolgreich gestalteten Veranstaltungen, gab einen kurzen Ausblick auf das Jahr 2014 und bedankte sich bei allen Vorstandsmitgliedern für ihre geleistete Arbeit und geopferte Freizeit. Er ließ verlauten, daß ohne diesen Vorstand keine so erfolgreichen Veranstaltungen möglich wären und hofft auch weiterhin mit allen so wunderbar zusammenarbeiten zu können.

Im Anschluss gab es für die Jugendwarte Spaß Spiel und Spannung, man war ja schließlich im Bowlingcenter...mit open End...as 

28.09.2013

Abnahmetag der KJF in Bad Salzungen

Nach anfänglich dichtem Nebel und niedrigen Temperaturen wurde es dennoch ein schöner Tag auf dem Sportgelände der Werratal-Kaserne in Bad Salzungen. An dieser Stelle vielen Dank an die Bundeswehr für die unkomplizierte Bereitstellung des Sportplatzes und an die Küchenfeen, für die super Verpflegung.

 

 

Abgenommen wurden die Leistungsabzeichen in Silber und Gold sowie die Jugendflammen der Stufe eins und zwei. Alle geforderten Leistungen wurden erfüllt und somit konnten alle der Teilnehmer ihr Abzeichen in Empfang nehmen.

 

 

 

Zur Verleihung der Abzeichen waren der Landesjugendfeuerwehrwart Jörg Deubert und der Landtagsabgeordnete Manfred Grob anwesend. Beide lobten die gezeigten Leistungen und bedankten sich bei den Jugendwarten für ihren unermüdlichen Einsatz.

 

 

Eine besondere Auszeichnung für ihren jahrelangen Einsatz erhielt die stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwartin Katrin Heger durch den LJFW Jörg Deubert, die Ehrenspange der Thüringen Jugendfeuerwehr in Gold.as

 

14.09.2013

CTIF und Gruppenstafette Landesausscheid in Pößneck

Die Jugendfeuerwehren Bad Salzungen , Dietlas und Dorndorf nahmen am Landesausscheid in Pößneck teil und belegten respektable Plätze. Leider konnte die Jugendfeuerwehr Schweina nach krankheitsbedingten Ausfällen leider nicht teilnehmen, war aber dennoch schön das eine kleine Abordnung unsere anderen Mannschaften anfeuerten.as

12.07.2013 - 15.07.2013

Kreiszeltlager der Kreisjugendfeuerwehr in Dermbach

Ein besseres Kompliment kann man von Jugendlichen bestimmt nicht bekommen.Insgesamt 19 Jugendfeuerwehren mit 24 Jugendgruppen, schlugen ihrer Zelte mitten im schönen und beschaulichen Dermbach auf. Los ging´s am Freitag, mit einem Zwei-Felderball-Turnier

und den Verfilmungen der Projektarbeiten von sieben Jugendfeuerwehren, die sich im Vorfeld des Zeltlagers Gedanken gemacht haben, um einen der heiß begehrten Oskars zu bekommen.

Sie machten es der Jury nicht leicht, sich in den jeweiligen Kategorien zu entscheiden. Bis tief in die Nacht wurde diskutiert, abgestimmt, wieder diskutiert bis man sich einigen konnte. Die Nacht war demnach kurz und weiter ging es am Samstag mit einem Staffellauf, zu dem vier Jugendfeuerwehrmitglieder und der Jugendwart oder Betreuer einer jeden Jugendfeuerwehr starteten...

Während der Staffellauf lief, wurden die anderen auf Geocashgeräte eingewiesen, die man dann zu späterer Stunde zur Nachtwanderung benötigte. Für diese Einweisung kam extra jemand aus dem Ruhrpott angereist, um uns bei dieser Sache zu helfen...unser GPS-DIRK...an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank dafür...die Einweisung war so gut, sodaß sich heraus stellte, nach dem die ersten Jugendgruppen zurück kehrten, daß es dieses mal keine Platzierungen geben würde.

Alle 24 Jugendgruppen belegten mit null Fehlerpunkten und richtiger Zusatzaufgabe den ersten Platz bei dieser Nachtwanderung !!!!

Nun hatten wir ein Problem...woher 24 Pokale nehmen????  Hier ein DICKES FETTES DANKESCHÖÖÖÖÖN an RONNY SCHMIDT von wpc-schmidt aus Bad Salzungen für seine geopferte Freizeit und die super schnelle Bearbeitung unseres Problemchens...und dem Kameraden aus Dermbach für seine eigentlich unbezahlbare Hilfe.

Weiter ging es dann am Sonntag...Nunja, war ja auch wieder sehr lang die Nacht, kurz vor acht schockwecken, scheiße Verschlafen...innerhalb weniger Sekunden von null auf hundertachtzig, das soll uns mal einer nach machen...der Kreiseigene Wettbewerb startete pünktlich um neun...

An insgesamt zwölf Stationen mußten die  unterschiedlichsten Aufgaben bewältigt werden, zum Beispiel mittels Kübelspritze und D-Strahlrohr einen A-Saugschlauch auf Zeit voll machen oder auf einem Seil balancieren...

 

Den ersten Platz in der Altersklasse 10-18 belegte die Jugendfeuerwehr Dietlas, vor den Jugendfeuerwehren Kaltenborn auf Platz 2 und Barchfeld auf Platz 3.

Bei der Altersklasse 6-9 setzte sich die Jugendfeuerwehr Weilar auf Platz eins durch und verwies die Jugendfeuerwehren Bad Salzungen und Geisa auf die Platze zwei und drei.

Um achtzehn Uhr wurde die Oskar-Verleihung mit dem roten Teppich für die Stars und Sternchen eröffnet. Viele Fans und Groopies empfingen alle mit viel Applaus und Jubelgesängen.

Nach dem Diner war es dann so weit...die Stars und Sternchen hatten es sich in ihrer VIP-Lounge bequem gemacht und fieberten dem einen Moment entgegen, in dem die Laudatoren ihren Namen in den selbst verfassten Laudatios nannten.

In der Kategorie "Bester Film" gewann die Jugendfeuerwehr Geisa mit ihrer Verfilmung "Die Feuersteins", der Oskar in der Kategorie "Bestes MakeUp und Frisuren" ging an die Jugendfeuerwehr Bad Salzungen mit ihren "Simpsons". Der Oskar für "Den besten Ton" ging an die Jugendfeuerwehr Gehaus mit "Timon und Pumba". In der Kategorie "Bester Nebendarsteller" gewann der "Zeitungsträger Arnold" aus der Verfilmung "Die Feuersteins" der JF Geisa. Den "Besten Hauptdarsteller" stellte mit "Agent K" die JF Barchfeld. Der Oskar für die "Beste Regieleistung" ging an den Regisseur und die JF Vacha/Völkershausen. Den Oskar "Für besondere Leistungen in der Comicszene" sicherte sich die "Minnimouse"-Verfilmung der JF Kaltenborn. Der Oskar für "Spezialeffekte" ging an die JF Barchfeld mit ihrer Verfilmung "Man in Black". Den Oskar für "Die besten Kostüme" sicherten sich die Kleinen der JF Bremen mit ihrem Film "Die Schlümpfe". Für sein "Lebenswerk" wurde mit stehenden Ovationen unser Martin aus Bremen mit einem Oskar geehrt. Und den Oskar für "Besondere Leistungen rund um die Verleihung" wurde unser House-DJ Roland geehrt.

Und 2015 wird´s noch schöner...

 

 

08.06.2013

V.Sternfahrt der Kreisjugendfeuerwehr Bad Salzungen

 

Am  achten Juni trafen sich siebzehn Jugendgruppen in Dermbach zur fünften Sternfahrt der Kreisjugendfeuerwehr. Die Sonne lachte,interessante Stationen wie "Grillunfall" , "Spielplatzunfall" , "Türöffnung" oder aber der "Strahlrohrhelm" , erwarteten die Teilnehmer. Viel Kopfzerbrechen hingegen bereitete einigen die Station "Fragen"...

Nach einem leckern Mittagessen, welches die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Dermbach in einer Gulaschkanone zubereiteten, ging es an die Auswertung. Alle wollten ihn haben, den Wanderpokal aber nur eine Jugendfeuerwehr konnte ihn mitnehmen.

Die Jugendfeuerwehr Schweina gewann sowohl in der Altersklasse 6-9 als auch in der Altersklasse 10-18, hierzu unseren Respekt, da dies noch keine Jugendfeuerwehr geschafft hat.

Die Platzierungen

AK 6-9                                                                                         AK 10-18

1.Platz JF Schweina                                                                1.Platz JF Schweina

2.Platz JF Dorndorf                                                                  2.Platz JF Bad Salzungen

3.Platz JF Bad Salzungen                                                       3.Platz JF Weilar

4.Platz JF Bremen                                                                    4.Platz JF Stadtlengsfeld

5.Platz JF Geisa                                                                         5.Platz JF Dietlas

                                                                                                       6.Platz JF Kaltenborn

                                                                                                       7.Platz JF Dermbach

                                                                                                       8.Platz JF Geisa

                                                                                                       9.Platz JF Gehaus

                                                                                                     10.Platz JF Völkershausen/Vacha

                                                                                                     11.Platz JF Merkers/Dorndorf

                                                                                                     12.Platz JF Barchfeld

 

 

 

 

 

 

13.04.2013

21. Kreisjugendfeuerwehrtag in Unterbreizbach

Ab 08.30 Uhr trafen die ersten Jugendfeuerwehren mit ihren Betreuern ein. Um 09.00 eröffnete Andy Schubert den 21. Kreisjugendfeuerwehrtag zusammen mit dem Bürgermeister von Unterbreizbach.

Und schon startete der Pokalwettbewerb der AK 6-9 mit 7 Mannschaften. Diese hatten verschiedene Aufgaben zu lösen. Dazu gehörten ein Bilderpuzzle, Gerätekunde, ein Wissenstest und ein Hindernislauf bei dem auch Knoten gemacht und eine Dosenpyramide die eingeworfen werden sollte.

Danach wurden die neuen Wettkampfbahnen von Eric Thürmer, dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, übergeben. Eine Bahn für den Bundeswettbewerb ging an die Kreisjugendfeuerwehr Bad Salzungen und eine an die Kreisjugendfeuerwehr Eisenach. Außerdem ging einmal Wettkampfmaterial für die Gruppenstafette an die Stadt Eisenach.

Anschließend starteten die Wettkämpfe der Gruppenstafette. In der Altersklasse 6-10 gingen zwei Mannschaften an den Start und in der Altersklasse 10-18 waren es 5 Mannschaften. Alle Mannschaften mussten einen Hindernislauf überwinden wobei sie noch einige Aufgaben lösen zu lösen hatten. Danach ging es weiter zum Knotentest, dann weiter zum Wissenstest und zu guter Letzt traten die großen zum Leinenbeutelzielweitwurf an.

Alle Mannschaften zeigten trotz des vielen Regens ihr Bestes.

Nach den Wettkämpfen gab es Erbsensuppe aus der Gulaschkanone von der FF Pferdsdorf. Auch das Wetter meinte es nun gut mit uns und belohnte uns mit warmen Sonnenstrahlen.

Um 14.00 Uhr begann die Delegiertenversammlung. Unsere Ehrengäste waren der ehemalige Kreisjugendfeuerwehrwart Sven Klein und unsere Partnerkreisjugendfeuerwehr Rhein-Hunsrück. Die Versammlung wurde von Andy Schubert und den Bürgermeister von Unterbreizbach eröffnet. Als nächstes verlas der Vorstand seine Jahresberichte wobei auch schon mal ein kleiner Einblick in das aktuelle Jahr gegeben wurde mit seinen Höhepunkten die alle noch auf uns warten.

Endlich war es soweit das worauf alle sich nun schon sehr gefreut haben, die Siegerehrung. Nun hieß es Daumen drücken, denn die jeweils 2 erstplatzierten, fahren nach Pößneck zum Landesausscheid am 14.09.13. Zuerst die wurden die Platzierungen für den Pokalwettbewerb der Altersklasse 6-9 verlesen. Den 2. Platz belegte die Jugendfeuerwehr Bremen I und den 1. Platz die Jugendfeuerwehr Bremen II. Dazu muss lobend erwähnt werden das Bremen auf ihren 2. Platz beim Landesausscheid verzichtet und dafür Geisa mit starten kann. Vielen Dank für dieses kameradschaftliche Verhalten. Bei der Gruppenstafette der Altersklasse 6-10 ging der 2. Platz an die Jugendfeuerwehr Scheina und der 1. Platz an die Jugendfeuerwehr Dorndorf. Jetzt kam die Gruppenstafette der Altersklasse 10-18 an die Reihe, die Spannung stieg, den 2. Platz belegte die Jugendfeuerwehr Bad Salzungen und den 1. Platz belegte die Jugendfeuerwehr Dietlas. Herzlichen Glückwusch an alle Mannschaften für die tollen Platzierungen. Viel Glück wünschen wir den Mannschaften die sich für den Landesausscheid in Pößneck qualifiziert haben.

Nach den Siegerehrungen folgten nun die Ehrungen der Thüringer Jugendfeuerwehr. Wir verliehen an diesem Tag 5 Ehrennadeln in Bronze und 1 Ehrennadel in Silber. Die Ehrenspange in Bronze wurde 4 mal verliehen und die Ehrenspange in Silber 2 mal.

Zum Schluss gab es noch ein paar Grußworte der Kreisjugendfeuerwehr Rhein Hunsrück und auch ein kleines Geschenk welches einen Ehrenplatz erhalten wird. Wir der Vorstand der Kreisjugendfeuerwehr möchte sich bedanken bei der FF Unterbreizbach, FF Sünna und FF Pferdsdorf für die tolle Unterstützung bei der Ausrichtung. Allen anderen Helfern die uns diese Veranstaltungen immer wieder ermöglichen auch vielen, vielen Dank.

Pokalwettbewerb AK 6-9            Gruppenstafette AK 6-10            Gruppenstafette AK 10-18

1. JF Bremen I                                  1. JF Dorndorf                                   1. JF Dietlas

2. JF Bremen II                                 2. JF Schweina                                  2. JF Bad Salzungen

3. JF Geisa (Mädchen)                                                                                 3. JF Kranlucken

4. JF Bad Salzungen                                                                                      4. JF Geisa / JF Gehaus

5. JF Geisa (Jungen)                                                                                     5. JF Schweina

6. JF Unterbreizbach

7. JF Schweina

In Würdigung besonderer Verdienste

Ehrenadel                                                                       Ehrenspange

Bronze                               Silber                                   Bronze                                                Silber

Sven Rudloff                     Annette Hornschuh           Andre Höhmann                             Martin Seng

Patrick Reckenbeil                                                        Markus Kümmel                             Jörg Krause

Diana Grünberg                                                             Andreas Richter

Martin Beyer                                                                   Zbigniew Targowski

Britta Heuckeroth

 

17.03.2013

Etwas Neues...

Die Ehrennadel der Kreisjugendfeuerwehr kann an jeden verliehen werden, der sich in ganz besonderer Weise, um die Belange der Jugendarbeit verdient gemacht. Die Ehrungsordnung könnt ihr im Downloadbereich abrufen.

 

16.03.2013

Kreisjugendfeuerwehrforum 

 

 

 

 

04.03.2013

Frühjahrstagung der Thüringer Jugendfeuerwehr im JABZ Schloß Sinnershausen

Auf der Tagesordnung stand dieses Mal,die Vorstellung der neuen Bildungsreferentin  Anica Gollub-Tigges. Anica stellte das Bildungskonzept der 6 bis 18 jährigen vor und verwies auf das Internet,wo eine neue Bildungsplattform geschaffen werden soll. Herbei ist eine Zuarbeit aus den Jugendfeuerwehr gern gesehen und durchaus erwünscht, das heißt, ihr könnt hier dann eure eigenen Ausbildungsinhalte und Marialien veröffentlichen. Es wird drei Altersbereiche geben, mit unterschiedlichsten Themengebieten, die das Ausbildungskonzept abrunden.

Die Vertreterin der FUK Mitte Kerstin Lämmerhirt verwies auf den Bereich der Prävention zur Unfallverhütung.  Infomaterialien hierfür gibt es Online auf der Internetseite der FUK oder kann man direkt beziehen über die FUK-Geschäftsstelle Erfurt.

Zum Thema Bundeskinderschutzgesetz sprach eine Vertreterin des Sozialministeriums. Das SGB VIII §72a "Kindeswohlgefährdung" stand hier im Mittelpunkt ihrer Ausführungen, welche im Anschluss eine längere Diskussion unter den Stadt- und Kreisjugendfeuerwehrwarten auslösten...AS

 

23.02.2013

Wertungsrichterlehrgang

 

Insgesamt 21 neue und alte Wertungsrichter für die Kreisjugendfeuerwehr haben an diesem Wertungsrichterlehrgang teilgenommen und erfolgreich bestanden. Viele Fragen zu Bundeswettbewerb und Co wurden vom Kameraden Enrico Pfeiffer geduldig beantwortet. Ein dickes DANKE an Enrico, der von Erfurt direkt nach Immelborn ins FTZ kam und den neuen und alten Wertungsrichtern, das nötige Wissen vermittelte. Kleine Anekdoten  zu vergangenen Wettbewerben lockerten den ansonsten recht  "trockenen Stoff " etwas auf, sodaß alle ihren Spaß hatten....as

 

25.01.2013

"Jahresanfang"

Dreißig Jugendfeuerwehrwarte fanden den Weg ins Feuerwehrtechnische Zentrum nach Immelborn.

Unter anderem wurden die bevorstehenden Veranstaltungen und geplante Projekte besprochen und lebhaft

diskutiert. Großes Aufsehen erregte die Umstrukturierung des Jugenforum,was sich aber nach eingehender

Erklärung des Vorstandes der KJF schnell legte. Ziel dieser Umstrukturierung ist es, den Kindern und

Jugendlichen noch mehr Mitspracherecht in den Jugendfeuerwehren und der KJF zu ermöglichen, im Sinne

des Demokratieprojekts "EINMISCHEN MITMACHEN VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN" . (as)